Geburt und Blasenschwäche

  • Bei Anspannung sind alle Muskeln und Bänder des Unterleibs gedehnt, besonders die des Beckenbodens. Wenn die Anspannung lange andauert oder stark ist bzw. das Baby groß ist und nicht ideal liegt, dann besteht ein größeres Risiko eine mögliche Harninkontinenz nach der Geburt zu haben.

    Es fällt Müttern bis zu zwei Monaten nach der Entbindung ihres Kindes schwer ihren Beckenboden zu stärken und die Kontrolle über ihre Schließmuskeln wiederzuerlangen.

    Hier folgen ein paar Tipps, wie Sie Ihre Beckenbodenmuskeln nach einer Geburt wieder stärken können.

  • Beckenbodenübungen

    Führen Sie die nachfolgende einfache Übung mehrmals am Tag durch:

    • Spannen Sie Ihre Beckenbodenmuskeln so fest wie möglich an, als ob Sie einen Wind einhalten wollen
    • Halten Sie diese Spannung für 5 Sekunden
    • Entspannen Sie sich wieder für 10 Sekunden
    • Wiederholen Sie diese drei Schritte

    Erhöhen Sie langsam die Anzahl der Anspannungen auf etwa hundert Mal am Tag. Führen Sie die Übung in allen Lagen durch: liegend, sitzend, stehend und hockend.

    Verzichten Sie auf die normalen Bauchmuskelübungen: die beste Übung Ihren flachen Bauch zurückzubekommen ist diesen für ein paar Sekunden so weit wie möglich einzuziehen, mehrmals am Tag, und dieses dann jeden Tag.

 > Zurück

Produkt-Finder

Ich bin eine Frau.

Referenzen

  • Blasenschwäche nach Geburt
    Blasenschwäche nach Geburt
    Ich bin Mutter von zwei Kindern und leide seit kurzem unter Blasenschwäche...  > Lesen Sie mehr
  • Altersbedingte Blasenschwäche
    Altersbedingte Blasenschwäche
    Ich bin Maria, eine 65-jährige ehemalige Ballettlehrerin. Ich war immer eine sehr aktive Person...  > Lesen Sie mehr
  • Blasenschwäche in Schwangerschaft
    Blasenschwäche in Schwangerschaft
    Ich bin Abigail. Ich bin 34 Jahre alt und entdeckte ID Produkte kurz nachdem ich...  > Lesen Sie mehr

Sie könnten eventuell auch interessiert sein an: