Einfache Neujahrsvorsätze, mit denen Sie große Veränderungen erreichen werden

  • Oftmals setzen wir uns für das neue Jahr große Ziele, die wir im Laufe des Jahres nicht erfüllen können. Das sind oft außergewöhnlich große Errungenschaften, die eine tiefgreifende Veränderung erfordern. Da aber keine schnellen Veränderungen festgestellt werden können, ist das sehr frustrierend und genau deshalb vergessen wir diese schnell wieder. Manchmal braucht es aber gar nicht so große Veränderungen, um das eigentliche Ziel zu erreichen. Was halten Sie davon, in diesem Jahr mit kleinen Änderungen Schritt für Schritt zu starten?

  • - Essen Sie gesünder, aber gönnen Sie sich ein Zugeständnis: Es geht nicht darum, Ihre Ernährung radikal zu ändern. Balance ist neben Wellness auch wichtig. Wenn Sie sich gesünder ernähren wollen, versuchen Sie sich realistische Ziele zu setzten (mehr Obst und Gemüse statt Kohlenhydrate, weniger Zucker oder Fertiggerichte), anstatt Ihre Ernährung radikal zu ändern. Diese kleinen Schritte werden Ihnen helfen, so eine Umstellung langfristig umzusetzen.


    - Treiben Sie regelmäßig Sport: Im Januar werden bekanntermaßen die meisten Abonnements für das Fitnessstudio abgeschlossen. Nehmen Sie sich vor, zwei- bis dreimal pro Woche zum Sport zu gehen. Gehen Sie nicht in den ersten zwei Wochen jeden Tag, denn in der dritte Woche werden Sie erschöpft sein und dann vermutlich nicht mehr hin gehen wollen. Regelmäßige Bewegung mit regelmäßigen Pausen hilft Ihnen, ohne Überanstrengung gesund zu bleiben.


    - Seien Sie positiv realistisch: Visualisieren Sie Ihre Ziele und die Schritte, die Sie unternehmen müssen, um Ihre Ziele zu erreichen. Seien Sie sich aber Ihrer Möglichkeiten und Ihrer persönlichen Grenzen bewusst.


    - Verschieben Sie Ihre Aufgaben nicht: Aufschieben führt zu höherem Stress und Angst. Obwohl Sie zunächst denken, dass es eine gute Idee ist, Ihre "To Do's" zu verschieben, werden Sie sich am Ende der Woche besser fühlen, wenn Sie Ihre Aufgaben gleich erledigt haben.


    - Finden Sie Zeit, um bei Ihrer Familie zu sein: Auch wenn Sie manchmal das Gefühl haben, dass Ihnen die täglichen Verpflichtungen keinen einzigen freien Moment erlauben, versuchen Sie, sich etwas Zeit zu nehmen, um Familie und Freunde zu sehen. Diese Trennung wird Ihnen helfen, mit dem Stress und der Last der Routine besser umzugehen.


    Denken Sie daran, dass Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt konsultieren sollten. Ein frohes und gesundes neues Jahr!

 > Zurück

Produkt-Finder

Ich bin eine Frau.

Referenzen

  • Blasenschwäche nach Geburt
    Blasenschwäche nach Geburt
    Ich bin Mutter von zwei Kindern und leide seit kurzem unter Blasenschwäche...  > Lesen Sie mehr
  • Altersbedingte Blasenschwäche
    Altersbedingte Blasenschwäche
    Ich bin Maria, eine 65-jährige ehemalige Ballettlehrerin. Ich war immer eine sehr aktive Person...  > Lesen Sie mehr
  • Blasenschwäche in Schwangerschaft
    Blasenschwäche in Schwangerschaft
    Ich bin Abigail. Ich bin 34 Jahre alt und entdeckte ID Produkte kurz nachdem ich...  > Lesen Sie mehr

Sie könnten eventuell auch interessiert sein an: