Home Frauen Die Wirkung von (entkoffeiniertem) Kaffee auf die Blase und den Organismus

Die Wirkung von (entkoffeiniertem) Kaffee auf die Blase und den Organismus

Von iddirect
Sortiment Kaffeetassen

Es ist allgemein bekannt, dass es gesünder ist, den Koffeinkonsum einzuschränken, z. B. um besser zu schlafen, Unruhezustände zu vermeiden und den Magen zu schonen. Aber das ist noch nicht die ganze Wahrheit: Koffein kann sich auch auf die Blasengesundheit auswirken. Daher gehen viele Menschen davon aus, dass entkoffeinierter Kaffee gesünder ist und potenziell weniger Blasenprobleme verursacht. Aber ist Koffein das Problem oder ist koffeinfreier Kaffee genauso schädlich wie normaler Kaffee?

Wie wirkt Kaffee sich auf den Organismus aus?

Viele von uns lieben es, morgens eine dampfende Tasse Kaffee zu trinken. Und einige benötigen ihn sogar, um erst richtig wach zu werden. Weltweit trinkt die Menschheit schätzungsweise 2,2 Milliarden Tassen Kaffee pro Jahr. Und übrigens sind unter den Europäern die Finnen die größten Kaffeeliebhaber. Sie trinken nämlich 12 kg pro Einwohner und Jahr!1 Aber wie wirkt Koffein sich eigentlich auf unseren Organismus aus?

Kaffee mit negativen Auswirkungen


Koffein stimuliert das Nervensystems2, d. h., es erhöht die Konzentration bestimmter chemischer Stoffe im Gehirn. Dadurch fühlen wir uns wacher, aufmerksamer, energiegeladener und körperlich aktiver3. Ein zu hoher Koffeinkonsum (in Getränken wie Kaffee, Tee und Softdrinks) hat jedoch viele verschiedene Auswirkungen, unter anderem:

  • erhöhte Herzfrequenz
  • Kopfschmerzen und Verwirrtheit
  • Reizbarkeit
  • verringertes Risiko für Mundkrebs und Selbstmord
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Fruchtbarkeits- und Schwangerschaftsprobleme
  • Nervosität
  • erhöhter Blutdruck4

Wirkt sich Koffein auf die Blase aus? Neben den oben genannten Wirkungen kann sich Koffein auch auf die Blase auswirken. Kaffee kann die Häufigkeit oder Dringlichkeit des Wasserlassens erhöhen, weil er die Becken– und Harnröhrenmuskulatur entspannt.5 Durch seinen Säuregehalt kann er die Blase zudem reizen.6 Lesen Sie hier mehr darüber, weshalb Säure schlecht für die Blase ist und wie Sie sich ernähren sollten, um Ihre Blasengesundheit zu fördern.

Aufgrund all dieser gesundheitlichen Folgen lautet die allgemeine Empfehlung, maximal vier bis fünf Tassen Kaffee bzw. maximal 400 mg Koffein pro Tag zu trinken.7 Wenn Sie zudem unter einer Reizblase oder anderen Blasenproblemen leiden, sollten Sie die Koffeinaufnahme einschränken oder am besten ganz vermeiden.8


Ist entkoffeinierter Kaffee besser? Wie wirkt er sich auf den Organismus aus?

Entgegen der landläufigen Meinung ist entkoffeinierter Kaffee nicht zu 100 % koffeinfrei. Bei der Entkoffeinierung werden etwa 97 Prozent des Koffeins entfernt, sodass in einer Tasse koffeinfreien Kaffees etwa 7 mg verbleiben, während in einer normalen Tasse Kaffee 70-140 mg enthalten sind.9 Zum Vergleich: Eine Tasse schwarzer Tee enthält im Durchschnitt 47 mg Koffein.10

Blasenwirkung Kaffee

Der geringere Koffeingehalt schont natürlich den Organismus. Darüber hinaus hat entkoffeinierter Kaffee sogar einige gesundheitliche Vorteile.

  • Die enthaltenen Antioxidantien und Nährstoffe helfen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Typ-2-Diabetes vorzubeugen.
  • Förderung der geistigen Gesundheit im Alter (könnte Krankheiten wie Alzheimer und Parkinson vorbeugen)
  • weniger Sodbrennen im Vergleich zu normalem Kaffee11

Dennoch hat leider auch entkoffeinierter Kaffee negative Auswirkungen auf die Blasengesundheit. Durch den geringen Koffeingehalt steigert er zwar nur unwesentlich den Harndrang und die Häufigkeit des Wasserlassens. Dennoch ist er sehr sauer und kann daher ebenfalls die Blase reizen12 und andere Probleme wie ungewollten Harnaustritt verursachen. Wenn Sie oder ein Angehöriger unter einer schwachen Blase leiden, können Sie mit unseren ID Inkontinenzprodukten den Alltag besser bewältigen. Entdecken Sie hier unser diskretes, komfortables und geruchsneutralisierendes Sortiment.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass entkoffeinierter Kaffee im Vergleich zu normalem Kaffee einige Gesundheitsvorteile bietet und zudem einige der negativen Nebenwirkungen vermeidet. Wenn Kaffein Ihre Blase jedoch generell reizt, sollten Sie auch auf entkoffeinierten Kaffee verzichten.

E-Mail-Abo-Rabatt

Quellen

1 “HOW EUROPEANS TAKE THEIR COFFEE”, Expertise in Labour Mobility, 1 October 2019, Source: https://www.labourmobility.com/international-coffee-day-europe-culture/
2 “The Effects of Caffeine on Your Body”, Ann Pietrangelo, 28 September 2018, Source: https://www.healthline.com/health/caffeine-effects-on-body
3 “central nervous system stimulant”, National Cancer Institute, n.d., Source: https://www.cancer.gov/publications/dictionaries/cancer-terms/def/central-nervous-system-stimulant
4 “The Effects of Caffeine on Your Body”, Ann Pietrangelo, 28 September 2018, Source: https://www.healthline.com/health/caffeine-effects-on-body
5 “How drinks affect your bladder and bowel”, NHS, n.d., Source: https://www.guysandstthomas.nhs.uk/resources/patient-information/elderly-care/How-drinks-affect-your-bladder-and-bowel.pdf
6 “Caffeine: It could be affecting your bladder”, NHS, n.d., Source: https://publicdocuments.sth.nhs.uk/pil2858.pdf
7 “How much coffee is safe?”, Philippa Roxby, 1 December 2011, Source: https://www.bbc.co.uk/news/health-15982904
8 “11 Foods to Avoid if You Have OAB”, Ryan Wallace, 28 September 2017, Source: https://www.healthline.com/health/11-foods-to-avoid-if-you-have-oab
9 “How Much Caffeine Is in Decaf Coffee?”, Amy Goodson, 15 September 2018, Source: https://www.healthline.com/nutrition/caffeine-in-decaf
10 “How much caffeine is in tea?”, Nicola Shubrook, 30 April 2020, Source: https://www.bbcgoodfood.com/howto/guide/how-much-caffeine-tea
11 “Decaf Coffee: Good or Bad?”, Adda Bjarnadottir, 29 July 2020, Source: https://www.healthline.com/nutrition/decaf-coffee-good-or-bad
12 “Caffeine: It could be affecting your bladder”, NHS, n.d., Source: https://publicdocuments.sth.nhs.uk/pil2858.pdf

Könnten Ihnen auch gefallen

Kommentar hinterlassen