Home Frauen Alkohol und Blasengesundheit: Lang- und Kurzzeitfolgen

Alkohol und Blasengesundheit: Lang- und Kurzzeitfolgen

Von iddirect
Frau lehnt Alkohol ab

Die meisten von uns trinken gerne gelegentlich ein Glas Wein oder ein Bier mit Freunden. Aber welche langfristigen Auswirkungen hat Alkohol auf die Gesundheit im Allgemeinen und auf die Gesundheit der Blase im Besonderen?

Kurzfristige Wirkung von Alkohol auf den Organismus

Um die Gesundheitsrisiken durch Alkoholkonsum so gering wie möglich zu halten, wird empfohlen, in der Woche nicht mehr als 14 Alkoholeinheiten zu konsumieren. Das entspricht 6 Bier mit einem moderaten Alkoholgehalt oder 10 kleinen Gläsern Wein.1 Mal ehrlich. Wer hat auf einer Party nicht schon einmal zu viel getrunken? Und wir alle kennen daher auch die kurzfristigen Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum. Die Wirkung von Alkohol wird durch viele Faktoren beeinflusst, z. B. Ihre allgemeine Stimmung, was und wie viel Sie gegessen haben und wie viel Sie in der Nacht zuvor geschlafen haben.2 Übermäßiger Alkoholkonsum in kurzer Zeit kann zu diesen Symptomen führen:

  • undeutliche Sprache
  • niedrigere Hemmschwelle
  • langsamere Reflexe und längere Reaktionszeiten
  • Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren
  • Stimmungsschwankungen
  • schlechteres Sehvermögen3
Negative Auswirkungen Alkohol

Langfristige Gesundheitsrisiken bei übermäßigem Alkoholkonsum

Wer regelmäßig mehr als die empfohlene wöchentliche Menge Alkohol trinkt, riskiert bestimmte Langzeitfolgen für seine Gesundheit. Nach 10 bis 20 Jahren regelmäßigem Alkoholkonsums können schwerwiegende Erkrankungen auftreten, etwa:

  • Mund-, Kehlkopf- und Brustkrebs
  • Schlaganfall
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Lebererkrankung
  • Hirnschäden
  • Schädigung des Nervensystems4

Darüber hinaus kann Alkohol auch die Blase sowohl kurz- als auch langfristig schädigen.

Die Wirkung von Alkohol auf die Blase

Unabhängig davon, ob Sie bereits ein Blasenleiden haben, kann Alkohol Ihre Blasengesundheit beeinträchtigen. Wir befassen uns hier mit beiden Fällen.

So wirkt Alkohol sich auf eine gesunde Blase aus

Alkohol ist ein starkes Diuretikum, d. h., er regt die Harnausscheidung an. Schon ein einziger Drink kann die Harnproduktion in den Nieren erhöhen,5sodass Sie häufiger zur Toilette müssen. Alkohol kann auch zu Dehydrierung und in der Folge zu stärker konzentriertem Urin führen, was wiederum die Blasenschleimhaut reizt und Entzündungen verursachen kann. 6 Das verursacht sowohl beim Wasserlassen als auch in Ruhe Unwohlsein.

Blasenwirkung Alkohol

Alkoholkonsum und Blasenleiden

Sie fragen sich jetzt vielleicht, ob Alkohol die Blasengesundheit langfristig schädigen und bestehende Probleme verschlimmern kann (etwa Harnwegsinfektionen und Harninkontinenz).

Wirkt Alkohol sich langfristig auf die Blasengesundheit aus?

Es gibt zwar keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass Alkohol die Blasengesundheit langfristig beeinträchtigt. Dennoch kann langjähriger Alkoholkonsum zu Problemen führen, die wiederum das Risiko steigern können, Inkontinenz zu entwickeln.So besteht beispielsweise nachweislich ein Zusammenhang zwischen Demenz und langfristigem Alkoholmissbrauch.7, Und es ist nicht ungewöhnlich, dass Demenzpatienten zu einer Reizblase neigen8. Dennoch steht Alkoholkonsum im Allgemeinen nicht in direktem Zusammenhang mit langfristigen Blasenproblemen.

Wenn Sie unter einer Reizblase leiden und gelegentlich versehentlich etwas Harn verlieren, finden Sie in unserem iD-Sortiment preiswerte, diskrete und von Dermatologen getestete Inkontinenzprodukte.

E-Mail-Abo-Rabatt

Wie wirkt Alkohol sich auf Harnwegsinfektionen und Harninkontinenz aus?

Es gibt einige Hinweise darauf, dass Alkoholkonsum das Risiko einer Harnwegsinfektion steigern kann, da der Urin durch den Alkohol stärker konzentriert wird.9

Wenn Sie bereits eine Harnwegsinfektion haben, sollten Sie auf Alkohol verzichten, da er Ihren Urin saurer macht. Das wiederum reizt die Blase10 und kann die Symptome der Harnwegsinfektion verstärken. Außerdem können auch Softdrinks11 und Obstsäfte12 in Mixgetränken die Blase weiter reizen und sollten daher vermieden werden. Weitere Informationen zu Lebensmitteln und Getränken für eine bessere Blasengesundheit finden Sie übrigens in diesem Artikel.

Die gleichen Hinweise gelten auch für andere Blasenprobleme wie eine überaktive Blase oder Harninkontinenz. Da Alkohol die Blase reizt, verschlimmert er die Symptome dieser Erkrankungen und kann sogar zu Bettnässen führen.13

Übermäßiger Alkoholkonsum ist ganz allgemein nicht gut für die Gesundheit. Schon ein einziges alkoholhaltiges Getränk kann den Harndrang verstärken und die Blase reizen. Deshalb sollten Sie weitestmöglich auf Alkohol verzichten, wenn Sie Blasenprobleme haben.

Wenn Sie Bedenken bezüglich Ihres Alkoholkonsums haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.


Quellen

1 “Low-risk drinking guidelines”, NHS inform, 28 July 2020, Source: https://www.nhsinform.scot/healthy-living/alcohol/low-risk-drinking-guidelines
2 “The risks of drinking too much”, NHS inform, 28 July 2020, Source: https://www.nhsinform.scot/healthy-living/alcohol/the-risks-of-drinking-too-much
3 “The short and long term effects of alcohol consumption on the body”, Priory, n.d., Source: https://www.priorygroup.com/blog/the-short-and-long-term-effects-of-alcohol-consumption-on-the-body
4 “The risks of drinking too much”, NHS, 23 May 2019, Source: https://www.nhs.uk/live-well/alcohol-support/the-risks-of-drinking-too-much/
5 “Alcohol and The Impact It Has on Your Bladder and Bowels”, Ruth Hilton, 8 August 2018, Source: https://www.hartmanndirect.co.uk/information-centre/alcohol-and-the-impact-it-has-on-your-bladder-and-bowels/
6 Ibid
7 “Risks: Alcohol Misuse”, NHS, 21 August 2018, Source: https://www.nhs.uk/conditions/alcohol-misuse/risks/
8 “Toilet problems, continence and dementia”, Alzheimer’s Society, 23 February 2021, Source: https://www.alzheimers.org.uk/get-support/daily-living/toilet-problems-continence
9 “Alcohol and The Impact It Has on Your Bladder and Bowels”, Ruth Hilton, 8 August 2018, Source: https://www.hartmanndirect.co.uk/information-centre/alcohol-and-the-impact-it-has-on-your-bladder-and-bowels/
10 “Why You Shouldn’t Drink Alcohol with a UTI”, Valencia Higuera, 29 August 2019, Source: https://www.healthline.com/health/urinary-tract-infection-adults/alcohol-and-uti
11 “Urinary tract infections and how to avoid them!”, NHS Kent Community Health, n.d., Source: https://www.kentcht.nhs.uk/about-us/ensuring-quality/infection-prevention-and-control/dont-dry-out/
12 “Why You Shouldn’t Drink Alcohol with a UTI”, Valencia Higuera, 29 August 2019, Source: https://www.healthline.com/health/urinary-tract-infection-adults/alcohol-and-uti
13 “COULD ALCOHOL BE CAUSING YOUR BEDWETTING PROBLEM?”, NAFC, n.d., Source: https://www.nafc.org/bhealth-blog/could-alcohol-consumption-be-contributing-to-your-incontinence-or-bedwetting-problem

Könnten Ihnen auch gefallen

Kommentar hinterlassen